Archiv der Kategorie 'Soldaten Amerikanisch'

Belgien – Honsfeld

www.das-war-hier.de / Moers / Cecilienstrasse / Bildrechte s.u.

– Google Maps –

(10.2017)

-------------------------------------------------------
Date: 17 December 1944
German military photo, film captured by U.S. Army
Original description: „American soldiers, stripped of equipment, lie dead, face down in the slush of a crossroads somewhere on the western front. Note the bare feet of the soldier in the foreground. Captured German Photograph. Belgium, December 1944.“
Source: U.S. Defense Visual Information Center photo HD-SN-99-02998
Published by U.S. National Archives and Records Administration, National Archives Collection of Foreign Records Seized (RG 242)
Quelle: wikipedia.org
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------

Krauthausen – Aachener Strasse

Wahrscheinlich der running gag für die Amerikaner, die uns ja als Krauts bezeichneten. Die Sauerkrautfresser! Und nun laufen sie durch Krauthausen. Also musste das Ortsschild unbedingt mit drauf.

www.das-war-hier.de / Krauthausen / Aachener Strasse / Bildrechte s.u.

– Google Maps –

„Soldaten des 2. Bataillons, 120. Inf. Reg. nach der Überquerung der Rur in die Stadt Krauthausen, in der Nähe der Stadt Aachen, Deutschland, Feb. 23rd, 1945.“
Die dem Bild zugeordnete Ortsbeschreibung in der Nähe von Aachen ist falsch. Es gibt tatsächlich einen Ort Krauthausen unterhalb von Aachen. Dieser ist jedoch sehr klein. Es gibt dort auch keine grösseren Gebäude, die zu dem auf dem auf dem Foto passen. Die Rur ist weit entfernt und kann nicht gerade überquert worden sein. Leider konnte ich den verschwommenen Schriftzug an der Wand links nicht entziffern. Irgendwas wie WIIII. In der Nähe von Jülich gibt es allerdings ebenfalls ein Krauthausen mit einer gößeren Fabrik, die Wellpappe herstellt. Wenn man genau hinschaut, kann man mit dieser Information Wellpappe auf dem Foto erkennen. Aus meiner Sicht existiert keines der alten Gebäude mehr. Unter Umständen waren diese ausgebrannt, wie man über den Fenstern an den Mauern sehen kann. Der Fluß Rur ist, wie auf Google Maps zu sehen, nicht weit entfernt.

„Soldiers of 2nd Battalion, 120th Inf.Reg. moving into the town of Krauthausen, in the vicinity of the city of Aachen, Germany, after crossing the Roer River, Feb. 23rd, 1945.“
The description of the Picture near Aachen is wrong. There is actually a place Krauthausen below Aachen. However, this is very small. There are also no larger buildings that matches with the one on the photo. The Rur is far away and can not have been crossed. Unfortunately I could not recognize the blurred lettering. Something like WIIII. Near Jülich, however, there is also a Krauthausen with a large factory producing corrugated board. If you look closely, you can see this information corrugated board (Wellpappe) on the old photo. The factory exists since 1778 in producing paper products. But from my point of view, none of the old houses has survived the time. Maybe they might have burnt out, as you can see black strips above the windows on the walls. The river Rur is near, as seen on Google Maps.

(10.2017)

-------------------------------------------------------
Originaltext: Soldiers of 2nd Battalion, 120th Inf.Reg. moving into the town of Krauthausen, in the vicinity of the city of Aachen, Germany, after crossing the Roer River, Feb. 23rd, 1945.
Datum: 23.02.1945
Quelle: WW2incolor.com
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------

Orsoy – Sankt Nikolaus Strasse

www.das-war-hier.de / Orsoy /Sankt Nikolaus Straße / Bildrechte s.u.

St. Nikolaus Kirche. Das Bild war schnell gefunden. In einem kleinen Ort eine kleine Kirche zu finden ist einfach, besonders, wenn es eine Kirche ist, dessen Kirchturm fehlt. Man kann noch heute anhand der Farbe der Fugen des Kirchturms erkennen, wie weit er zerstört war und wie weit er neu aufgebaut wurde (Bild 5). Ich habe am Originalbild sehr viel herumgebastelt, weil es ein Scan aus einem Buch war und entsprechen schlecht. Das Bild ist nur in seiner Form behandelt worden, nicht in seinem Inhalt. Die Kirche wurde im März 1945 von der Wehrmacht von der anderen Rheinseite unter Beschuss genommen, weil man Aussichtsposten der Aliierten vermutete oder verhindern wollte. Bei dem Angriff wurde auch das Krankenhaus getroffen.

St. Nicholas Church in Orsoy. The picture was quickly found. In a small town a small church is easy to find, especially if it is a church whose church tower is missing. It is still possible to see how far it was destroyed and how far it was rebuilt (Fig. 5) by the different color of the church tower. The church was under fire in March 1945 by the Wehrmacht from the other side of the Rhine. The attack also hit the hospital.

– Google Maps –

(08.2016)

-------------------------------------------------------
Originaltext: Schütze H. Wilds aus Philadelpia im zerstörten Orsoy. (IWM – EA. 56753)
Freigegeben unter der „IWM Non Commercial Licence“
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------

Moers – Neumarkt

www.das-war-hier.de /Moers /Neumarkt / Bildrechte s.u.

Moers wurde am 04.03.1945 eingenommen.

– Google Maps –

(05.2016)

-------------------------------------------------------
Bildrechte: Stadtarchiv Moers
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------

Duisburg – Fährstrasse (3)

www.das-war-hier.de /Duisburg / Fährstraße - Ecke Fährhaus

Hier das dritte Bild aus der Serie Fährstraße aus Duisburg. Der gleiche Jeep, der den Fotografen verfolgt, wie in den anderen beiden Bildern. Ich habe die Lokation wieder nur wegen den gleichen Mast im Hintergrund gefunden, wie auf den anderen Bildern von der Fährstraße. Das Haus geradeaus ist identisch und hat heute noch die angeschnittene Ecke und das grosse Fenster in der Mitte.

Here is the third picture from the series Fährstraße (ferry road) from Duisburg. The same jeep that follows the photographer, as in the other two pictures. I found the location again only because of the same electricity mast in the background, as on the other pictures of the ferry road. The house straight ahead is identical and still has the cut corner and the big window in the middle.

– Google Maps –

(06.2015)

-------------------------------------------------------
Bildrechte Originalfoto: Zeitzeugenbörse Duisburg e.V.
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------

Münster – Prinzipalmarkt

DAS WAR HIER / Münster / Prinzipalmarkt / Foto: Amerikanische und britische Soldaten Anfang April 1945 auf dem Prinzipalmarkt in Münster. Stadt Münster / Sammlung Stadtmuseum.

Im Hintergrund die Lambertikirche. Die Käfige der Wiedertäufer über der Turmuhr wurden im Krieg durch einen Treffer vom Turm geholt und später restauriert wieder aufgehängt. Trotz der tragischen Geschichte der „Wiedertäufer“, sind die Käfige ein Touristenmagnet in Münster. (Das Täuferreich von Münster) (Lambertikirche)

- Google Maps -

(07.2015)

-------------------------------------------------------
Orginaltext: A Churchill tank crew and US Airborne troops in Munster, 4 April 1945.
Fotograf: Hewitt (Sgt.), No 5 Army Film & Photographic Unit
Datum: 04.04.1945
Bildrecht: Imperial War Museum © IWM (BU 2031)
Freigegeben unter der „IWM Non Commercial Licence“
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------

Aachen – Rothe Erde

www.das-war-hier.de / Aachen / Eingang Bahnhof Rothe Erde

Das Bild vom 20.10.1944 zeigt einen M4 Panzer der Company C (745th Tank Battalion), der durch die Unterführung des Bahnhofs in Aachen – Rothe Erde fährt. Doch wieso fährt ein Panzer durch einen Vorstadtbahnhof? Auf dem Bild von heute sieht man, das links eine Unterführung existiert. Diese war damals noch nicht vorhanden. Über den hohen Bahndamm kam man nicht, also fuhr man durch die Unterführung. Wenn man die Schäden an den Seiten des Eingangs achtet, kann man heute noch sehen wo die Panzer die Wände zerstörten und wo sie ausgebessert wurden. Es existiert noch ein Bild wo ein Räumpanzer hindurchfährt.

The picture from 20.10.1944 shows an M4 tank of the Company C (745th Tank Battalion), which runs through the underpass of the station in Aachen – Rothe Erde. But why does a tank drive through a suburban railway station? On the picture of today you can see that an underpass exists on the left. This was not available at that time. They could not get over the high railway dam, so you went through the underpass. If you look at the damage on the sides of the entrance, you can still see where the tanks destroyed the walls and where they were repaired.

– Google Maps –

(06.2015)

-------------------------------------------------------
Bildrechte: British Government
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------

Duisburg – Fährstrasse (2)

das-war-hier.de / Duisburg / Fährstrasse

Ein Stück weiter auf der Fährstrasse in Duisburg Rheinhausen. Vom Rheim weg. Auf beiden Bildern ist derselbe Jeep zu sehen, wodurch ich schließe, auch aufgrund der erhöhten Position, das der Fotograf auf einem Laster dem Jeep voraus fuhr. (Es gibt noch drittes Bild).

Die beiden riesigen Strommasten auf beiden Seiten des Rheins kann man auch hier sehen und in der Ferne die Kupferhütte. Das Bild ist in der Nähe des heutigen Kanuclubs „Borussia Rheinhausen“ aufgenommen.

– Google Maps –

(05.2015)

-------------------------------------------------------
Bildrechte Originalfoto: Zeitzeugenbörse Duisburg e.V.
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------

Duisburg – Fährstrasse (1)

das-war-hier.de / Duisburg / Fährstrasse

Nach dem Krieg wurde in Duisburg Rheinhausen eine Pontonbrücke errichtet.

Es gibt insgesamt 3 Bilder auf denen der selbe Jeep zu sehen ist. Der Fotograf muss anscheinend von einem Fahrzeug vorausfahrend die Bilder gemacht haben. Die Pontonbrücke war anscheinend die einzige Möglichkeit in der Nachkriegszeit über den Rhein zu kommen, wodurch sich auf der Fährstrasse viele Flüchtlinge aufhielten.

Das Hauptgebäude der Kupferhütte (heute DK-Recycling) existiert noch. Die beiden riesigen Strommasten auf beiden Seiten des Rheins stehen noch an der gleichen Stelle. Merkwürdig, wie hoch diese sind.

– Google Maps –

(05.2015)

-------------------------------------------------------
Bildrechte Originalfoto: Zeitzeugenbörse Duisburg e.V.
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------

Hamm – Hauptbahnhof

das-war-hier.de / Hamm /Hauptbahnhof / Foto Original : By T4c Vernon M. Sharette, U.S. Army [Public domain], via Wikimedia Commons

Bei Wikipedia fand ich dieses eindrucksvolle Foto vom Hauptbahnhof Hamm vom 06.04.1945. Orginaltext des Bildes: „Alert for enemy movement, Pfc. Armand Rindone, Philadelphia, Pa., crouches with a carbine at the railroad station in the newly captured town of Hamm, Germany. April 6, 1945.“

– Google Maps –

(04.2015)

-------------------------------------------------------
Bildrechte: Das Originalbild ist „Gemeinfrei“ und Public Domain und wurde veröffenlicht auf Wikipedia.
– Das Originalbild auf Wikipedia –
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------

Kleve – Herzogstrasse

Kleve / Herzogstraße / Brücke über den Spoykanal

Die Brücke über den Spoykanal ist zerschossen. Man kann nicht viel erkennen, das geblieben ist, ausser einem Haus im Hintergrund mit zwei Giebeln (heute weiss). Erst durch diese kleine Übereinstimmung konnte ich das Bild zusammenretuschieren.

– Google Maps –

(09.2014)

-------------------------------------------------------
Bildrechte Originalmotiv: Stadtarchiv Kleve
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------

Kleve – Brabanter Strasse

Kleve / Nimweger-, Ecke Brabanterstraße

Nimweger-, Ecke Brabanterstraße. Wenn man genau hinschaut, kann man die verputzte Stelle am Haus erkennen, unter der sich immer noch der Adler mit dem Hakenkreuz befindet.

– Google Maps –

(09.2014)

-------------------------------------------------------
Bildrechte Originalmotiv: Stadtarchiv Kleve
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------