Archiv für Mai 2016

Kevelaer – Amsterdamer Straße

www.das-war-hier.de / Kevelaer /Amsterdamer Straße Ecke Kapellenplatz / Bildrechte s.u.

Amsterdamer Strasse an der Ecke zum Kapellenplatz. Das Foto wurde aus einem Fenster des gerade beschlagnamten Priesterhauses gemacht. Heute immer noch eine priesterliche Privatwohnung, weshalb ich das Bild nur mit einem langen Arm und einem langen Stativ blind fotografieren konnte, wodurch die Perspektive nicht optimal ist. Vielleicht ergibt sich ja einmal die Möglichkeit aus eben genaue diesem Fenster das Bild noch einmal zu machen (Siehe Ansicht 5).

Folgenden Text von genau diesem Tag habe ich gefunden:

Kapellen, 04.03.1945. „Die Frauen beteten laut den Rosenkranz, die kleinen Kinder weinten mit ängstlich aufgerissenen Augen wegen der lauten Detonationen. Von draußen drang das Rasseln von Panzerketten und Rattern von Maschinengewehren in unseren Bunker. ‚Keisers Papp‘, wie wir ihn nannten, ging nun beherzt mit einer weißen Fahne nach draußen. Er wollte verhindern, daß Handgranaten in unseren Bunker geworfen wurden oder – noch schlimmer – Flammenwerfer zum Einsatz kamen. Kurz darauf kehrte er in Begleitung eines englischen Soldaten zurück, der seine MP schußbereit in Händen hielt. Ich sehe noch die schreckgeweiteten Augen unserer Mitbürger, als dieser Engländer unseren Bunker nach deutschen Soldaten durchsuchte. Es waren aber keine mehr da.“

Aus den Erinnerungen von Friedi Voss aus Kevelaer vom 04.03.1945 / Quelle: www.blattus.de / mfg

– Google Maps –

(05.2016)

-------------------------------------------------------
Originaltext: Sherman tanks and transport of 8th Armoured Brigade moving through Kevelaer, Germany, 4 March 1945
Fotograf: Hutchinson (Sgt), No 5 Army Film & Photographic Unit
Datum: 04.03.1945
Bildrecht: Imperial War Museum© IWM (B 15147)
Freigegeben unter der „IWM Non Commercial Licence“
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------

Moers – Neumarkt

www.das-war-hier.de /Moers /Neumarkt / Bildrechte s.u.

Moers wurde am 04.03.1945 eingenommen.

– Google Maps –

(05.2016)

-------------------------------------------------------
Bildrechte: Stadtarchiv Moers
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------

Kleve – Materborn

Kleve, Materborn / Kirche St. Anna

An der Materborner Kirche St. Anna in Kleve befand sich in der Zeit nach dem Krieg für kurze Zeit ein Auffanglager, wo man auch eine einfache Suppe bekam. Das Foto wurde rechts neben dem Turm aufgenommen.

– Google Maps –

(09.2014)

-------------------------------------------------------
Bildrechte Originalmotiv: Stadtarchiv Kleve
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------

Bocholt – Hindenburgstrasse

www.das-war-hier.de / Bocholt /Hindenburgstrasse / Bildrechte s.u.

Bocholt wurde am 22. März 1945 durch einen Bombenangriff zu ca. 85 % zerstört und Ende März von britischen Truppen eingenommen. Von den drei Fotos, die ich dort verfolgte, fand ich nur dieses eine wieder. Schon im Internet, also von oben, hatte ich gesehen, das dass alte Gebäude noch existiert. Früher war es das Bahnhofsgebäude von Bocholt, heute ist es die Stadtbibliothek. Originaltext zum Bild: „The British Army in North-west Europe 1944-45 Men of the 2nd Monmouthshire Regiment, 53rd (Welsh) Division in Bocholt, 29 March 1945″. Auf dem Lagerfriedhof in Bocholt liegen über 1700 Sowjetsoldaten, die dort 1941 starben.

– Google Maps –

(08.2015)

-------------------------------------------------------
Bildrechte: The British Army in North-west Europe 1944-45 BU2783“ von Handford (Lt), No 5 Army Film & Photographic Unit – http://media.iwm.org.uk/iwm/mediaLib//49/media-49977/large.jpg . This is photograph BU 2783 from the collections of the Imperial War Museums.. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons
– Link zum Originalbild –
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------

Duisburg – Fährstrasse (3)

www.das-war-hier.de /Duisburg / Fährstraße - Ecke Fährhaus

Hier das dritte Bild aus der Serie „Fährstraße“ aus Duisburg. Der gleiche Jeep, der den Fotografen verfolgt, wie in den anderen beiden Bildern. Ich habe die Lokation wieder nur wegen den gleichen Mast im Hintergrund gefunden, wie auf den anderen Bildern von der Fährstraße. Das Haus geradeaus ist identisch und hat heute noch die angeschnittene Ecke und das grosse Fenster in der Mitte.

– Google Maps –

(06.2015)

-------------------------------------------------------
Bildrechte Originalfoto: Zeitzeugenbörse Duisburg e.V.
Bildrechte andere: Achim Dietz
-------------------------------------------------------