Ysselsteyn

Sohn beerdigt Vater 70 Jahre nach dessen Tod

Mich rührt sehr, das jemand auch 70 Jahren nach Kriegsende nicht vergessen ist. Oder andersherum: das der Krieg für einige Menschen immer noch nicht zuende ist. In dem Bericht, den ich heute auf rp-online.de gefunde habe, hat Kurt Goetz seinen Vater nach langer Recherche endlich beerdigen können. Es hat ihn 70 Jahre nicht losgelassen, seinen Vater zu finden und „richtig“ beerdigen zu können. Er hatte ihn das letzte mal als 6-jähriges Kind gesehen. ((Bildrechte privat) mfg Grüßen)- Das Grab liegt auf dem Militärfriedhof Ysselsteyn in der Nähe von Venlo in den Niederlanden. Hier liegen ca. 300 deutsche Soldaten aus dem ersten Weltkrieg und ca. 32000 deutsche Soldaten, die in den Niederlanden und den Benelux Ländern gefallen sind und auf dem Friedhof in Ysselsteyn umgebettet wurden. Es werden noch mehrer tausend deutsche Soldaten aus dem zweiten Weiltkrieg in den Benelux Ländern vermisst.

– Artikel bei RP-Online ansehen –

– Friedhof Ysselsteyn in den Niederlanden nahe Venlo –

(07.2015)


0 Antworten auf „Ysselsteyn“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Du musst dich anmelden, um einen Kommentar zu schreiben.

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + eins =